Wie Web Design und Usability SEO verbessern können

Usability wirkt

Mit den ständigen Erweiterungen von Google und Co. (man braucht nur an Google Caffeine zu denken) muss man als SEO immer neue Wege finden, um auch in Zukunft Erfolg zu haben. Das bedeutet, dass man die traditionellen Wege der Suchmaschinenoptimierung verlassen muss und sich neue Pfade suchen muss.

Zwar werden die besagten traditionellen Wege immer zur Basis einer professionellen Suchmaschinenoptimierung gehören, dennoch sollte man sich vergegenwärtigen, dass künftig auch das Design und die Usability wichtige Faktoren bei der Suchmaschinenoptimierung sein werden.

In diese Rubrik fallen unter anderem:

- Product Placement
Die Produkte von denen man möchte, dass sie die Top Seller werden, sollten auch dementsprechend sichtbar platziert werden. Die Top Seller Produkte sollten deshalb zu den ersten Dingen gehören, die ein User sieht, wenn er auf die Seite kommt.

- Look and Feel der Seite
Look and Feel der Seite sollten zu den verkauften Produkten bzw. zum angebotenen Service passen. Ansonsten ergibt sich ein inkonsistentes Bild, welches zu einer höheren Absprungrate führen kann.

- Farben
Farben spiegeln Emotionen wider. Ebenso können Farben die Seriosität einer Seite ausdrücken. So werden die Farben Weiß, Rot und Grau meist für professionelle und anspruchsvolle Internet Auftritte verwendet. Betreibt man beispielsweise einen Online Shop für Sommermode, empfehlen sich die Farben Grün, Blau, Orange und Gelb.

- Struktur und Layout
In diesem Zusammenhang sollte man nicht versuchen das Rad neu zu erfinden. Das bedeutet, dass man sich an bereits bewährten Formen der Struktur und des Layouts orientieren sollte. All zu große Neuerungen können vor allem den unerfahrenen Internet User verwirren, was ihn dann in weiterer Folge dazu bewegt die Seite zu verlassen und sich anderweitig umzusehen.

Diese Faktoren sind neben einer guten Platzierung in den Suchergebnissen mitbestimmend für den Erfolg einer Seite. Denn die User über ein gutes Ranking auf die Seite zu bringen ist erst der erste Schritt einer professionellen Suchmaschinenoptimierung. Diese ist erst dann komplett und vollständig positiv abgeschlossen, wenn der Besucher auch zum kaufen (also zum konvertieren) angeregt werden kann.

Related posts:

  1. Interne Links können das Ranking einer Seite positiv beeinflussen
  2. Studie – Was macht einen erfolgreichen Online Shop aus?
  3. Ohne SEO geht so gut wie gar nichts mehr
  4. Praxis Tipps für Online Shops – wie man mehr aus sich macht
  5. 10 tödliche SEO Fehler

Leave a Reply