Praxis Tipps für Online Shops – wie man mehr aus sich macht

Online Shops liegen derzeit voll im Trend. Viele helle Köpfe versuchen ihr Glück im Online Handel begünstigt durch die steigenden Einkaufszahlen im Internet. Online Kunden erhoffen sich in den finanziell schwachen Zeiten über das weltweite Netz ein Schnäppchen zu ergattern. So wird die Konkurrenz im E-Commerce immer größer und vor allem für Start-Ups wird es zusehends schwerer sich einen Kundenstamm aufzubauen.

Aus diesem Grund möchte die Seoline GmbH heute ein paar Tipps und Tricks vorstellen, mit denen man den Erfolg eines Online Shops erhöhen kann.
Das wohl wichtigste Erfolgskriterium ist laut den Seoline Experten die Seriosität, gekoppelt mit einer hohen Usability. Nur wer mit sauberen Mitteln in einer kundenorientierten Weise arbeitet, wird auch langfristig Erfolg haben. In den Bereich der Seriosität fallen viele Faktoren, wie beispielsweise die Bezahlverfahren, Versandkonditionen und dergleichen. Bei den Bezahlverfahren muss darauf geachtet werden, dass diese sicher sind. Darüber hinaus ist es günstig mehrere unterschiedliche Bezahlverfahren anzubieten, denn nicht jeder Kunde im Internet verfügt über ein PayPal Konto oder eine Kreditkarte. Viele Online Händler versuchen über die Versandkosten etwas mehr zu verdienen. Häufig werden so Sonderangebote finanziert, die sich sonst nicht rentieren würden. Dieser Schuss kann aber all zu schnell nach hinten losgehen, denn viele Online Shops liefern gratis nach Hause und Kunden werden in weiterer Folge eher in solchen Shops einkaufen.

Zur Usability zählt vor allem der Aufbau eines Online Shops: Ein Besucher, der zum ersten Mal auf die Seite kommt, sollte sofort dazu in der Lage sein, den Aufbau der Seite zu verstehen und in wenigen Schritten dorthin zu gelangen, wohin er will (im besten Fall zum Kaufabschluss).

Auch beim Sortiment ist auf Einiges zu achten. So sollten nur solche Produkte angeboten werden, die auch sofort lieferbar sind. Sind diese derzeit nicht lagernd, sollte das angeführt werden, da bei langen Wartezeiten die Kunden wahrscheinlich das letzte Mal in diesem Shop etwas gekauft haben. Darüber hinaus stellt Seoline immer wieder fest, dass Kunden im Internet vor allem eines machen: nämlich Preise vergleichen. Aus diesem Grund sollten die Preise immer aktuell und konkurrenzfähig sein. Um die angebotenen Produkte auch ideal vermarkten zu können, sollten die Produktbilder und Beschreibungen aussagekräftig und ansprechend sein. Seoline bemerkt immer wieder, dass Online Shops aufgrund einer schlechten Produktpräsentation in Schwierigkeiten kommen.

Ein weiterer wichtiger Tipp ist, ausreichend Werbung zu betreiben. Ein Shop kann noch so gut sein, ohne entsprechende Vermarktung wird der Shop keine Besucher und somit keine Kunden bzw. Käufer haben. Seoline empfiehlt deshalb vor allem auf eine gute Positionierung in den Suchergebnissen Wert zu legen. Suchmaschinen sind nämlich die Traffic Lieferanten Nummer Eins und wer dort gut gelistet ist, kann sich sicher sein, genügend Besucher auf die Seite zu ziehen, um erfolgreich Geschäfte zu machen. Zu diesem Zweck sollte in jede Kalkulation des Verkaufspreises ein entsprechendes Werbebudget eingerechnet werden.

Related posts:

  1. Online Shops – Fakten und Zahlen (Teil 1)
  2. Marketing Tricks für Online Shops
  3. SEO Fehler bei Online Shops vermeiden
  4. Online Shops – Fakten und Zahlen (Teil 2)
  5. Studie – Was macht einen erfolgreichen Online Shop aus?

Leave a Reply