Mobile Datendienste nehmen in Europa weiter zu

mobile-datendiensteDer Branchenverband Bitkom prognostiziert auf Grundlage von Daten des Marktforschers EITO, dass in diesem und i nächsten Jahr der Mart für mobile Datendienste in Europa um jeweils 10 Prozent wachsen wird. Dabei sei vor allem feststellbar, dass die Bevölkerung die Anwendungen des mobilen Internets immer mehr und immer länger verwendet.

Von diesem Wachstum profitieren vor allem die mobilen Businessanwendungen sowie die mobile Unterhaltung wie beispielsweise Spiele. Den Prognosen zufolge sollen Firmen und Privatleute in diesem Jahr europaweit rund 32,6 Mrd. Euro für derartige Datendienste ausgeben. Im darauffolgenden Jahr wird sogar mit 36 Mrd. Euro gerechnet.

Das Ranking

Dabei scheint allem Anschein nach Großbritannien die Nase vorn zu haben. Das Marktvolumen im Königreich soll sich aller Voraussicht nach auf 5,6 Mrd. Euro belaufen. Platz 2 geht an Deutschland mit circa 5,2 Mrd. Euro.
Auf den hinteren Rängen folgen Italien (knapp 5,2 Mrd. Euro), Frankreich (4 Mrd. Euro) und Spanien (3,2 Mrd. Euro), wobei das größte Wachstum in Italien zu verzeichnen sein wird (+ 12,4 Prozent).

In diesem Sinne stellt das mobile Internet mit seinen Datendiensten das Wachstumspotential für die Internet- und Telekommunikationsbranche dar. In Deutschland seien die erzielten Umsätze aus mobilen E-Mail und mobilen Internetzugängen bereits jetzt höher, als die Einnahmen, die mit SMS und MMS erzielt werden können, so der Branchenverband.

Related posts:

  1. Studie – Deutschland auf Platz 4 beim Online Shoppen
  2. Mobile Suche – Yahoo! hat die Nase vorne
  3. Ist Ihre Seite für das mobile Internet gerüstet?
  4. Mobile SEO
  5. Online Shops – Fakten und Zahlen (Teil 1)

Leave a Reply