Google Bilder Suche zur Traffic Steigerung verwenden

Bildersuche steigert Traffic

Die Google Bilder Suche ging zum ersten Mal im Juli 2001 an den Start. Seither hat die Bilder Suche immer mehr Anhänger gefunden und wird heute beispielsweise zur Produktsuche von vielen gern verwendet.

Seoline stellt allerdings immer wieder fest, dass Bilder von Webseiten Besitzern etwas stiefmütterlich behandelt werden, statt diese zur Traffic Generierung zu verwenden. Dabei verzichten vor allem Online Shop Besitzer so auf potentielle Kunden.

Doch wie kann man Bilder optimal nutzen? Hier ein kleiner Leitfaden von Seoline:

- Zunächst ist es wichtig Alt Tags bei seinen Bildern zu verwenden. Hierfür sollte ein aussagekräftiger und vor allem passender Suchbegriff verwendet werden.
- Auch der Dateiname sollte mit relevanten Keywords versehen werden. Zum Beispiel: „weiße-nike-schuhe.jpg“.
- Darüber hinaus macht es Sinn, Bilder in Unterverzeichnissen zu kategorisieren. Das kann dann beispielsweise so aussehen: „/bilder/schuhe/weiße-nike-schuhe.jpg“
- Weiters sollte das Bild dann nicht frei auf der Seite in der Luft hängen, sondern womöglich von einem thematisch passenden Text bzw. einer Beschreibung umgeben sein. Eine kleine Beschreibung erfüllt zudem den Zweck, dass diese auch in der Google Bilder Suche angeführt wird.
- Die Height und Width Attribute sollten in jedem Fall – nicht zuletzt aufgrund der kürzeren Ladezeit – immer vergeben werden.
- Nach Möglichkeit sollte auch mit Thumbnails (kleine Vorschaubilder) gearbeitet werden, die bei Bedarf vergrößert werden können. Statt „zum Vergrößern hier klicken“ sollte lieber ein relevanter Anchor Text verwendet werden.
- Die Bilder Verzeichnisse sollten nicht durch die robots.txt blockiert werden.
- Spam sollte unbedingt vermieden werden.

Related posts:

  1. Bilder für Google optimieren – der Text zählt
  2. Suchmaschinenoptimierung für Bilder
  3. Einsteiger Tipps für mehr Traffic
  4. Ranking in der lokalen Suche verbessern
  5. Bings Suchmöglichkeiten

Leave a Reply