5 Tipps für bessere Pressemitteilungen

Pressemitteilungen sicher verfassen

Pressemitteilungen haben sich in der Zwischenzeit zu einem sehr beliebten Kommunikationsmittel entwickelt. Sie stehen in der Regel nämlich für Seriosität und können so auch für den einen oder anderen (natürlichen!!) Backlink sorgen.

Pressemitteilungen können also zwei zentrale Aufgaben erfüllen:
- neue Kunden erreichen
- zur Backlinkgenerierung beitragen

Leider sieht man immer noch viele Pressemitteilungen, die die eigentlichen Potentiale nur wenig ausnützen und somit nicht ihren wirklichen Sinn erfüllen.

5 einfache Tipps zum Verfassen von besseren Pressemitteilungen

1. Bessere Titel schreiben
Im Internet muss bekanntlich alles schnell gehen. User aufgrund der Fülle an Informationen wenig Zeit und beschränken sich deshalb auf ein Minimum. Ob eine Pressemitteilung gelesen wird, entscheidet sich in den allermeisten Fällen bereits beim Lesen der Überschrift. Diese sollte deshalb aussagekräftig sein und die Aufmerksamkeit des Lesers erwecken. Zudem sollte der Titel nicht länger als 70 Zeichen umfassen – auch wenn viele Presseportale mehr zu lassen – da sonst beim Aufscheinen in den SERPs nur die Hälfte zu lesen ist.

2. Links und URLs
Links und URLs sind eine der zentralen Vorteile einer Pressemitteilung. Doch nur all zu häufig sieht man Pressemitteilungen, die ohne Links und URLs arbeiten. Eine gute Pressemitteilung mit den passenden Links (Anchor Text etc.) kann für sich alleine schon einen wichtigen Beitrag zur Backlink Generierung beitragen.

3. Effektive Zusammenfassungen
In der Zusammenfassung sollten die wesentlichen Aussagen der Mitteilung herausgegriffen und kurz und knapp dargestellt werden. Diese Zusammenfassung werden nämlich nicht nur häufig von den Suchmaschinen für die SERPs verwendet, sondern auch von Social Media Seiten. Bezüglich der Länge sollten diese 150 bis 200 Zeichen nicht überschreiten.

4. Inhalt der Pressemitteilung
Eine Pressemitteilung hat den Sinn, seine Kunden bzw. seine Zielgruppe über irgendeine Neuerung zu informieren. Leser wollen also keine „Wie macht man was“ Anleitung lesen. Pressemitteilungen sollten deshalb nicht mit einem Blog Beitrag verwechselt werden oder mit einer Werbung. In einer Pressemitteilung sollte dem Zielpublikum gezeigt werden, dass innerhalb des Unternehmens etwas passiert, man sich an neue Begebenheiten anpasst und entsprechende Verbesserungen vorantreibt.

5. Ziele und Strategie
Das Thema der Pressemitteilung sollte intelligent überlegt werden. Pressemitteilungen sollten dazu verwendet werden, um Kunden von den eigenen Geschäften zu überzeugen. Die USP (unique selling preposition) sollte deshalb in den Vordergrund gerückt werden. Es interessiert niemanden, ob man ein schlecht gehendes Produkt nun aus dem Sortiment genommen hat oder nicht. Der Sinn der Pressemitteilung sollte deshalb im Vorhinein gut durchdacht und ausgeführt werden.

Related posts:

  1. SEO und Public Relations
  2. SEO Tipps für Yahoo!
  3. SEO Tipps für Twitter
  4. 6 wirksame und leicht durchzuführende SEO Tipps
  5. Tipps zum Twittern

Leave a Reply