10 tödliche SEO Fehler

10 SEO Fehler

Es ist wieder einmal an der Zeit einen Beitrag darüber zu schreiben, wie man Suchmaschinenoptimierung nicht betreiben sollte. Wir sind nämlich der Meinung, dass eine Suchmaschinenoptimierung nur dann gelingen kann, wenn man auf der einen Seite weiß, was sich positiv auf das Ranking auswirkt und auf der anderen Seite gewarnt ist, was man lieber vermeiden sollte.

1. Die falschen Suchbegriffe auswählen
Die Basis für gutes SEO sind die Keywords, die man für die Optimierung ausgewählt hat. Die Suchbegriffe, die im ersten Moment vielleicht geeignet erscheinen, können bei einer genaueren Analyse sehr unvorteilhaft sein. In jedem Fall sollte man ausgewählte Suchbegriffe eingehend prüfen. Beispielsweise auf das Suchvolumen und auf die Mitbewerberdichte.

2. Zu geringe Verwendung der Suchbegriffe im Content
Hat man einmal damit begonnen passende und relevante Suchbegriffe zu verwenden – zum Beispiel bei der Backlink Generierung – bringt es nichts, wenn die entsprechenden Keywords nicht auch im Content verwendet werden. Suchmaschinen versuchen nämlich sich anhand der Backlinks, des Contents, der Titel und vieles mehr ein Bild von der Seite zu machen. Je kohärenter und stimmiger dieses Bild ist, desto besser wird das Ranking sein.

3. Verwendung von zu viel Flash
Vor allem bei übereifrigen Webmastern und Web Designern kann man häufig feststellen, dass diese versuchen eine Seite so ansprechend wie möglich zu gestalten. Das endet dann meist damit, dass eine Seite in reinem Flash erstellt wurde, wo alles animiert ist und ein Feuerwerk an Farben und Formen den Besucher begrüßt. Was allerdings optisch ansprechend erscheinen mag, eignet sich hinsichtlich einer professionellen Suchmaschinenoptimierung häufig nicht. Flash beispielsweise kann von Suchmaschinen nur sehr begrenzt ausgelesen werden. Das Resultat davon ist, dass die Seite für die Suchmaschine leer erscheint und deshalb auch kein gutes Ranking erhalten kann.

4. Verwendung von zu viel Bildern
Zu Punkt 3 gehört auch das Verwenden von Bildern. Suchmaschinen erkennen nicht, was sich auf Bildern befindet. Lediglich der Alt Tag bietet einen Anhaltspunkt. Wird wichtiger Inhalt (zum Beispiel die Menüführung, oder Überschriften) in Bildern versteckt, können diese wichtigen Ranking Faktoren nicht zufriedenstellend verwendet werden.

5. Keine suchmaschinenfreundliche URLs verwenden
Auch hinsichtlich des Aufbaus der URL sollte man darauf achten, dass Suchmaschinen keine Probleme haben. Das bedeutet beispielsweise, dass die URLs nicht zu lange werden mit vielen Parametern, sondern möglichst kurz und nach Möglichkeit auch noch mit passenden Suchbegriffen ausgestattet (die gegebenenfalls durch Bindestriche getrennt werden).

6. Verwendung von zu viel Javascript
Es dürfte bereits bekannt sein, dass Suchmaschinen (noch) nicht schlau genug sind, Javascript zu verstehen. Werden Javascript Menüs verwendet, darf auf eine Sitemap nicht verzichtet werden.

7. Zu wenig Wartung und Konsequenz
Nachdem Suchmaschinen fast nur Text auslesen und verwerten können, dürfte es logisch sein, dass immer neues Futter suchen und entsprechend lieben. Eine Seite sollte deshalb ständig mit guten Inhalten erweitert werden. Darüber hinaus sollte stets überprüft werden, ob die interne Verlinkung noch stimmig ist und sich keine dead Links auf der Seite befinden.

8. Den Meta Tags eine zu große Bedeutung beimessen
Die Zeiten, in denen das Ranking einer Seite zum Großteil anhand der verwendeten Meta Tags bestimmt wird, sind längst vorbei. Deshalb sollte man nicht zu viel Zeit auf die Erstellung der Meta Tags vergeuden.

9. Der Title Tag
Vor allem unerfahrene Webseiten Betreiber vergessen häufig auf die Verwendung des Title Tags. Dabei ist die Verwendung von relevanten und passenden Suchbegriffen gerade im Title Tag ein sehr wichtiger Ranking Faktor.

10. Unnatürliche Backlink Generierung
Der wichtigste Bestandteil der SEO OffPage Optimierung sind bekanntlich die Backlinks. Häufig versteifen sich Webseiten Betreiber auf die Generierung von Backlinks. So ist es keine Seltenheit, dass binnen weniger Tage eine Vielzahl an Backlinks hinzukommen. Bei den Suchmaschinen erweckt dies schnell den Anschein, dass hier künstlich nachgeholfen wird, was von Google und Co. gar nicht gerne gesehen wird und eine Abstrafung nach sich ziehen kann.

Related posts:

  1. SEO für eBay (Teil 2)
  2. SEO Tipps und Kniffe für Neueinsteiger
  3. 20 SEO Tipps für Web Designer
  4. SEO und Flash
  5. Einsteiger Tipps für mehr Traffic

2 Responses to “10 tödliche SEO Fehler”

  1. [...] Read more:  10 tödliche SEO Fehler [...]

  2. Gerald sagt:

    Super! Das gilt für und wie die Zehn Gebote!

Leave a Reply